Glaube und Gemeinschaftsgeist

Kirche und Sport

Werbeplakat für den Arbeitskreis Kirche und Sport der ELKB

Kirche und Sport haben viel miteinander zu tun - der Arbeitskreis Kirche und Sport der ELKB stellt diesen Aspekt in den Mittelpunkt seiner Arbeit

Bild: ELKB / Arbeitskreis Kirche und Sport

Der Sport ist ein wunderbares Feld, um christliche Werte ins Spiel zu bringen. Bewegung und Begeisterung verbinden Kirche und Sport.

Toleranz, Fairness und Gemeinschaft werden in Sport und Spiel erlebbar. Bewegung und Begeisterung verbinden Kirche und Sport. Wo sich Begeisterung und Sportsgeist verbinden, kommt der Heilige Geist ins Spiel, der zu einer wertvollen Gemeinschaft zusammenschweißt, die beflügelt und sportliche Grenzen überwindet.

Deshalb setzt sich die bayerische Landeskirche ein für die Verbindung von Sport und Glauben (zum Beispiel beim KonfiCup, dem Fußballturnier für Konfis), für die Zusammenarbeit von Kirchengemeinden und Sportvereinen und für Werte wie Gemeinschaft, Fairness, Gleichbehandlung, Recht auf Freizeit und für Toleranz (etwa durch das Kirchenlaufteam bei „Laufen für Gerechtigkeit“)

Der Arbeitskreis Kirche und Sport in der bayerischen Landeskirche mit seinen Ansprechpartnerinnen und -partnern in den einzelnen Kirchenkreisen begreift die wachsende gesellschaftliche Bedeutung des Sportes in der Gesellschaft als Herausforderung, sich in Kirche und Sport für die Würde des Menschen einzusetzen. Zusammen mit dem Arbeitskreis der römisch-katholischen Kirche bildet er den „Landesarbeitskreis Kirche und Sport Bayern“.

Mehr zum Thema

Das Angebot von Kirche und Sport richtet sich an Kirchengemeinden, Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Sportverbände, Sportvereine und Gemeinden.

Die Ansprechpartner in den Kirchenkreisen bieten Seminare für Ehrenamtliche und Hauptamtliche an (bespielsweise Kraftquellen entdecken oder Bergexerzitien) und beraten und unterstützen die Planung und Umsetzung von Sportveranstaltungen und Gottesdiensten.

Der Arbeitskreis Kirche und Sport kooperiert unter anderem mit dem Bayerischen Landessportverband (BLSV) und verfolgt gemeinsame Ziele, wie etwa den Schutz des Sonntags.

Auch beziehen die Verantwortlichen kritisch Stellung bei sport-ethischen Themen wie Doping und Gesundheitsbewusstsein.


22.01.2016 / Andrea Seidel