Handlungsfeld 1

Verkündigung im Rundfunk

Morderator Höfunk

Kirche ist mittendrin und spricht den Menschen zuhause und unterwegs an

Bild: iStockphoto / © kzenon

Die bayerische Landeskirche gestaltet im Rahmen des Rundfunkstaatsvertrags Sendungen im öffentlich rechtlichen Rundfunk: vom Kurzimpuls über Andachten bis zur Übertragung von Gottesdiensten.

Predigt!? Ja, sonntags um halb zehn in der Kirche! Mitnichten: Kirche ist auch im Radio zu hören und im Fernsehen zu sehen und das auf den verschiedensten Kanälen: „Auf ein Wort“ regt am Abend im Radio zum Nachdenken an, und die Live-Übertragung des Gottesdienstes von der Landesgartenschau feiert Gottes Schöpfung in ihrer bunten Vielfalt – Kirche ist mittendrin und spricht Menschen zuhause und unterwegs an.


Mehr zum Thema

Die Beauftragte für Hörfunk und Fernsehen beim Bayerischen Rundfunk nimmt die kirchlichen Interessen gegenüber den öffentlich-rechtlichen Anstalten – besonders dem Bayerischen Rundfunk - wahr und verantwortet folgende Verkündigungssendungen

 

 

Im Hörfunk:
• „Evangelische Morgenfeier“ auf Bayern 1
Podcast-Link
Manuskripte

• „Auf ein Wort“ in Bayern 1 und Bayern 3
Podcast-Link

• Live- Übertragung von Gottesdiensten an den kirchlichen Feiertagen in B 1 und im Deutschlandfunk (DLF)
Terminvorschau BR
• Morgenandachten im DLF
Website-Link

Im Fernsehen sind es:
• Live-Übertragung von Gottesdiensten im Bayerischen Fernsehen (7x im Jahr)
• und von Gottesdiensten aus besonderem Anlass (z.B. Kirchentage, Bischofseinführung, Trauergottesdienste bei Katastrophen)

• Gottesdienstübertragungen in der ARD und im ZDF
Website-Link ARD
Website-Link ZDF

• „Evangelische Verkündigungsfilme“ (2-3 pro Jahr in der Sendung „Wir in Bayern“)
• „Wort zum Sonntag“
Website-Link
Mediathek-Link

• „Lieder zum Advent“ (hierbei handelt es sich um eine Konzertsendung mit vorweihnachtlichen Liedern aus unterschiedlichen Kirchen in Deutschland)

 


20.01.2016 / Sandra Zeidler