Handlungsfeld 3

Evangelische Schulen

"25 Jahre Evangelische Schulstiftung in Bayern": das Video zeigt ein Portrait zum Jubiläum

Evangelische Schulen, Schülerheime und Internate gehören seit Philipp Melanchthon zum
Bildungsauftrag der evangelischen Kirche.

Sie sind für die Kirche und ihre Diakonie von entscheidender Bedeutung, um an der öffentlichen Verantwortung für Bildung und Erziehung mitwirken zu können. Evangelische Schulen wirken beispielhaft für das allgemeine Schulwesen in unserer Gesellschaft. Schulen und Erziehungseinrichtungen in evangelischer Trägerschaft erfüllen exemplarisch den kirchlichen Erziehungs- und Bildungsauftrag gemäß dem Verkündigungsauftrag und dem Bekenntnis der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Derzeit gibt es 159 evangelische Schulen und Internate in Bayern, die mehr als 24.000 Schülerinnen und Schülern besuchen und an denen mehr als 3.000 Lehrkräfte und Erzieher beschäftigt sind (Stand Februar 2014). Dabei werden vier verschiedene Einrichtungsarten unterschieden: Förderschulen, Allgemeinbildende Schulen, Berufliche Schulen sowie Schülerheime und Internate.

Paul-Gerhardt-Mittelschule-Karl

Paul-Gerhardt-Mittelschule-Karl,© Paul-Gerhardt-Mittelschule-Karl

Stark im Leben - sicher im Wissen - souverän im Handeln: christliche Werte, die Förderung sozialen Miteinanders und die Stärkung der eigenen Persönlichkeit bilden die Säulen des Schulkonzeptes.

Christian-vom-Bomhard-Schule Uffenheim

Christian von Bomhard Schule Uffenheim,© Christian von Bomhard Schule Uffenheim

Im pädagogischen Konzept der Christian-von-Bomhardschule steht ästhetisch kulturelle Bildung gleichberechtigt neben kognitiven und ethischen Bildungszielen.

Evangelische Schule Schwarzenberg

Evangelische Realschule Schwarzenberg,© Evangelische Realschule Schwarzenberg

Die private Real- und Fachoberschule und Internat befinden sich im Stammschloss der Fürsten zu Schwarzenberg in Scheinfeld. An diesem traditionsreichen Ort haben die Schüler die Möglichkeit mithilfe moderner Lehrmethoden Qualifikationen zu erwerben, die auf Beruf und Hochschule vorbereiten.

Laurentius-Gymnasium

Laurentius-Gymnasium,© Laurentius Gymnasium

Der Heilige Laurentius lehrte: Der Schatz der Kirche sind nicht die materiellen Reichtümer, sondern die Armen. So gilt auch für uns: Der Schatz des Laurentius-Gymnasium sind die Kinder, gerade auch die sozial benachteiligten.

Das Leben gestalten lernen: die Otto-Steiner-Schule des Augustinum

Otto Steiner Schule München,© Otto Steiner Schule München

Junge Menschen mit geistiger Behinderung lernen an der Münchner Otto-Steiner-Schule, ihr Leben selbstbestimmt in die Hand zu nehmen und sich dabei als Teil einer Gemeinschaft zu begreifen.

Paul-Gerhardt-Grundschule Kahl

Paul Gerhardt Grundschule,© Paul Gerhardt Grundschule

Eltern, Lehrkräfte und Schulträger arbeiten engagiert zusammen. Dabei stehen das einzelne Kind und die Gemeinschaft der Klasse im Mittelpunkt.

Realschule Ortenburg

Die Evangelische Realschule Ortenburg ist die einzige evangelische Realschule in Niederbayern. Sie ist eine staatlich anerkannte private Schule in kirchlicher Trägerschaft. Damit werden alle Unterrichtsagebote und Abschlüsse einer entsprechenden staatlichen Schule geboten.

Die gemeinsamen Aufgaben der Träger kirchlicher evangelischer Schulen werden von der Evangelischen Schulstiftung in Bayern koordiniert und, soweit erforderlich, wahrgenommen. Die Schulstiftung berät und begleitet die angeschlossenen Schulen, sie unterstützt sie bei der Schul- und Qualitätsentwicklung und bietet insbesondere den Lehrkräften und Leitungen ein umfangreiches Programm der Fort- und Weiterbildung.


09.02.2016 / Andrea Seidel