Mission und Entwicklung

Gerechte Globalisierung

Papiermännchen reichen sich die Hände

Die ELKB pflegt die ökumenische Zusammenarbeit vor Ort, den Dialog und das gemeinsame Zeugnis mit den anderen Konfessionen.

Bild: istockphoto / ImagesbyTrista

Dass die weltweite Verflechtung von wirtschaftlichen Interessen nicht nur Nutznießer, sondern auch Opfer schafft, wird an vielen Themen deutlich und zeigt auf, welche Wirkungen unser Handeln in anderen Teilen der Welt hat:

Mehr zum Thema

Kinderarbeit, damit billige Konsumgüter auf den Weltmarkt kommen, Handelsbeschränkungen und Zölle, die einen fairen Handel zwischen Nord und Süd verhindern, schlimme Arbeitsbedingungen, die hierzulande billige Kleidung und Spielzeuge bringen - nur einige Beispiele, die ungerechte Strukturen zeigen. Deshalb setzen wir uns für eine Änderung globaler Rahmenbedingungen ein, die zu mehr Gerechtigkeit führen.


28.01.2016 / Andrea Seidel